Anjanita

Flamenco

Gelungene „Giraldilla“ 2017

Lebrija kann auf eine gelungene Woche zurückblicken, denn die jährlich im Frühjahr ausgetragende Veranstaltung „Giraldilla“ war ein voller Erfolg. Höhepunkt war zweifelsohne das Wochenende mit einem dichten Programm für alle Liebhaber der Flamencokunst: Freitagabend Am Freitagabend gab Miguel Funi, eine… Weiterlesen →

La Chana auf Münchener Leinwänden!

Im Rahmen des DOK.fest München, bei dem 157 Filme aus 45 Ländern gezeigt werden, ist auch diese Perle zu finden: „La Chana“ von Lucija Stojevicc. In den 1960er und 1970er Jahren war La Chana der Star des Flamenco, der Ruf… Weiterlesen →

Vorgestellt: Die Flamencotanzschule von Lindsey Bourassa

Wer einmal bei Lindsey Bourassa Unterricht nehmen möchte, trifft sie vielleicht mit etwas Glück in Sevilla, ansonsten muss man etwas weiter reisen, genauer gesagt nach Portland, USA. Lindsey Bourassa ist eine zeitgenössische Flamencotänzerin und Choreographin, die sich bei Miguel Vargas… Weiterlesen →

Rosalía präsentiert ihr neues Album „Los Ángeles“

Die Flamencosängerin Rosalía stellt seit diesem Frühjahr ihr neues Album „Los Ángeles“ in ganz Spanien vor, das sie mit ihrem Begleitgitarristen Raül Fernández, „Refree“, aufgenommen hat. Refree ist zwar kein Flamencogitarrist, aber gerade die Mischung aus Rosalías Cante Jondo und… Weiterlesen →

3 Fragen an Lindsey Bourassa (Flamencotänzerin, USA)

Lindsey ist eine amerikanische Flamencotänzerin, die, wenn sie es bis nach Sevilla schafft, Unterricht in der Tanzschule von Miguel Vargas gibt. anjanita hatte das Glück sie kennenzulernen und sie zu interviewen. 1. Welcher ist Dein liebster Flamencostil? Mich beeindruckt es… Weiterlesen →

Buchpräsentation von anjanita im Ánima

Letzten Freitag stellte anjanita ihr Buch „El papel del Flamenco en la obra de García Lorca“ in der Kulturkneipe „Ánima“ in Sevilla vor. Begleitet wurde sie von dem Gitarristen Juan Diego de Luisa. Es kamen Aficionados, ein Literaturprofessor und seine… Weiterlesen →

Gesang und Lesung von anjanita im „Ánima“ in Sevilla

Kommenden Freitag, am 17. März 2017, stellt anjanita ihr Buch „El papel del flamenco en la obra de García Lorca“ in der Kulturkneipe „Ánima“ in Sevilla vor. Begleitet wird sie vom Gitarristen Juan Diego de Luisa. Los geht´s um 22… Weiterlesen →

Festival de Jerez 2017: Buchpräsentation von anjanita

Vergangenen Freitag fand im Rahmen des Festival de Jerez 2017 im bedeutenden „Centro Andaluz de Documentación del Flamenco“ anjanitas Buchpräsentation „El papel del Flamenco en la obra de García Lorca“ statt, die vom Publikum mit einem langanhaltenden Applaus gewürdigt wurde…. Weiterlesen →

Festival de Jerez 2017: anjanita präsentiert „El papel del flamenco en la obra de García Lorca“

Im Rahmen des Flamenco-Festivals von Jerez das morgen beginnt, präsentiert anjanita am letzten Tag des offiziellen Programms, am 10. März 2017 um 18 Uhr, ihr Buch „El papel del flamenco en la obra de García Lorca“ im Auditorium des Flamenco-Zentrums… Weiterlesen →

Mini-Festival zur Einstimmung auf das Festival de Jerez

Eine knappe Woche vor dem Start des internationalen Flamenco-Festivals in Jerez, konnte man sich bereits vergangenen Samstag auf Festivalstimmung einstellen, denn die Hermandad de la Sed organisierte einen langen Flamencoabend im „Bodegón La Plazuela“ im gleichnamigen Viertel in Jerez. Es… Weiterlesen →

Auftakt zur Konzertreihe in der Peña Antonio Chacón

Letzten Freitag eröffneten Tomasa Peña Santiago und Manuel Moneo Carrasco die Konzertreihe 2017 in der Peña Antonio Chacón in Jerez. Dort präsentierten sie ihr jeweiliges Best Of, das von Pepe del Morao (Tomasas Freund) begleitet wurde.

Flamenco-Spezialgeschäft „Flamenco y más“ in Sevilla

Dem Spezialgeschäft „Flamenco y más“ in Sevilla sollte jeder Aficionado einmal einen Besuch abstatten. Die beiden Schwestern Virgínia und María Campos eröffneten ihren ersten „Flamenco y más“ Laden 2006 in der Calle San Luís, gleich neben dem Torbogen „Macarena“ im… Weiterlesen →

Carmen Linares heute in der Universität von Sevilla

Heute ab 18 Uhr wird Carmen Linares, begleitet von Eduardo Pacheco, in der Universität „Pablo de Olavide“ in intimer Atmosphäre singen und interviewt werden. Der Eintritt ist umsonst! Hinterher gibt es in der Peña „Sentir Flamenco“ einen Aus“klang“ mit Häppchen,… Weiterlesen →

„Schwarze Vorhänge“- Aficionados von der „Isla“ ehren Camarón mit einer Doku

Mit „Schwarze Vorhänge“, einer Hommage an den großen Maestro Camarón de la Isla, der vor 25 Jahren in den Flamencohimmel aufstieg, dokumentieren Flamencos aus „La Isla“ (San Fernando, Cádiz) die letzten zwei Lebensjahre des Cantaors. Die Doku, die vom Filmemacher… Weiterlesen →

Das Februar-Programm in der Peña Torres Macarena

Auch diesen Monat hat die Peña Torres Macarena in Sevilla ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Letzten Sonntag war beispielsweise Luís Perdiguero aus Antequera zu Gast, der vor einer kleinen intimen Runde seinen beeindruckenden Gesang zum Besten gab. Ein wenig später zur… Weiterlesen →

Die Mexico-Flamenco-Kollektion von Sara de Benítez auf der SIMOF 2017

Am 4. Februar 2017 stellte Sara de Benítez aus der Provinz Córdoba ihre neue Kollektion „Raíces“ (dt. Wurzeln) auf der SIMOF vor und bewies mit großem Erfolg, dass man Flamencomode mit mexikanischer durchaus mixen kann: Alle Modelle trugen geflochtene und… Weiterlesen →

Das neue Plakat für das Festival de Cante Jondo Antonio Mairena

Bis einschließlich 27. Januar 2017 konnten künstlerisch begabte Aficionados ein Plakat für das diesjährige Festival de Cante Jondo Antonio Mairena erstellen und bei der Stadtverwaltung von Mairena del Alcor einreichen. Bisher wurde noch kein Gewinner ernannt, in der Zwischenzeit kann… Weiterlesen →

Die besten Flamencoschulen Münchens

Montserrat Suárez Flamenco Montserrat Suárez gibt in ihrer Tanzschule im Herzen Schwabings Flamencotanz-Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, ob Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene oder Bühnenprofis. Und das Gelernte kann sich sehen lassen: Einmal im Jahr gibt es eine große Schüleraufführung, die… Weiterlesen →

Eine Gedenktafel für Juan Peña „El Lebrijano“ in Sevilla

Juan Peña “El Lebrijano” lebte im Viertel San Julián in Sevilla, angrenzend an die alte Stadtmauer vom Viertel Macarena und der Ronda de Capuchinos. Dort ging er spazieren, verweilte in Cafés und verbrachte Zeit mit den Nachbarn. Nun hat die… Weiterlesen →

Recital und Buchpräsentation „El papel del flamenco en la obra de García Lorca“

Auch 80 Jahre nach dem tragischen Tod von Federico García Lorca werden seine Gedichte auf allen Bühnen der Welt interpretiert. Seit Jahrzehnten adaptierten große Flamencokünstler wie Camarón, Enrique Morente oder Manzanita seine Werke und noch heute nutzen Flamencos Lorca als… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2017 Anjanita

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑