Anjanita

Flamenco

Miguel Fernández (Flamencoliebhaber, Jerez)

1.) Welcher ist dein liebster Flamencostil? Seguiriya 2.) Welcher/Welche ist dein liebster Flamencosänger/deine liebste Flamencosängerin? Manuel Agujetas 3.) Wie siehts du die Zukunft des Flamenco? Verloren.   Danke, Miguel!

El Bobote (Palmero, Sevilla)

1.) Welcher ist dein liebster Flamencostil? Der schwierigste von allen: La Bulería. 2.) Welcher ist dein liebster Flamencosänger/deine liebste Flamencosängerin? Camarón de la Isla. 3.) Wie siehts du die Zukunft des Flamenco? Sehr gut! Danke, Bobote!  

Rosalía (Flamencosängerin, Barcelona)

1.) Welcher ist dein liebster Flamencostil? La Caña 2.) Welcher ist dein liebster Flamencosänger/deine liebste Flamencosängerin? La Niña de Los Peines 3.) Wie siehts du die Zukunft des Flamenco? Auch wenn ich die Zukunft des Flamenco nicht voraussagen kann, weiß… Weiterlesen →

El papel del flamenco en la obra de García Lorca

Diese Woche präsentierte anjanita im Rahmen des Flamenco-Biennale-Off-Programms ihr spanischsprachiges Buch El papel del flamenco en la obra de García Lorca im Flamencotanzmuseum Museo del Baile Flamenco. Auch Cristina Hoyos, ihr Mann Juan Antonio Jiménez und der Sender „Canal Sevilla… Weiterlesen →

Himmel und Hölle auf der Biennale

Keine Sorge, es handelt sich nur um das Kinderspiel „Himmel und Hölle“, das an 70 verschiedenen Orten auf den Fußgängerwegen Sevillas aufgezeichnet ist und manch einen Aficionado inspiriert, vor Freude zum Rhythmus der Soleá zu springen.  

Dialoge zwischen Rocío Márquez und Fahmi Alqhai

Heute Mittag konnte man die Sängerin Rocío Márquez mit Fahmi Alquai an der Viola da Gamba und den Perkussionisten Agustín Diassera in der beeindruckenden Barockkirche „San Luis de los Franceses“ sehen. Die drei Künstler haben mit ihrem Projekt „Diálogos de… Weiterlesen →

José Enrique Morente im Teatro Alameda

José Enrique Morente ist Sohn des bereits verstorbenen Sängers Enrique Morente und der Tänzerin Aurora Carbonell „La Pelota“. Außerdem ist er Bruder der Sängerinnen Estrella und Soleá Morente. Seine musikalische Bildung erlangte er nicht nur durch sein familiäres Umfeld, sondern… Weiterlesen →

Jesús Castilla singt im kleinsten Theater der Welt

Gestern konnte man den Sänger Jesús Castilla aus San Fernando, begleitet von Ismael Heredia, im „kleinsten Theater der Welt“, im Theater Casala, hören. Das Theater befindet sich im bekannten Markt von Triana (Sevilla) und das Konzert fand im Rahmen der… Weiterlesen →

Die traditionsreiche La Carbonaría öffnet seine „Tür“

Die Carbonería ist ein Flamencotreff mitten in der Altstadt Sevillas wo täglich kostenlose Flamencokonzerte stattfinden. Ihren Namen erhielt sie durch ihre Geschichte, denn im vergangenen Jahrhundert wurde dort mit Kohle (carbón) gehandelt. Bis zu seiner diesjährigen  Sommerpause konnte man das… Weiterlesen →

anjanitas Buchpräsentation heute im Museo del Baile

Pünktlich zum Beginn der Biennale in Sevilla wird heute um 21 Uhr anjanitas Buch El papel del flamenco en la obra de García Lorca präsentiert. Hinterher gibt es einen kleinen Umtrunk! Die Autorin freut sich über neue und bekannte Gesichter!… Weiterlesen →

Das 55. Festival de Cante Jondo Antonio Mairena

Das 55. „Festival de Cante Jondo Antonio Mairena“ ging dieses Jahr vom 29. August bis 3. September über die Bühne und war dem kürzlich verstorbenen Flamencosänger José Menese gewidmet. Highlight des Abends war Antonio Ortega Hijo, der ganz in der… Weiterlesen →

Die zweite Nacht der Fiesta de la Bulería

Die zweite Nacht der Fiesta de la Bulería stand im Zeichen von prestigeträchtigen Sängerfamilien aus Mairena, Lebrija, Utrera und Jerez. Da jede dieser Familien eine spezielle Art den Flamenco zu fühlen repräsentiert, war der Abend besonders interessant. Das Örtchen Utrera… Weiterlesen →

Lorca waren alle

Noch bis zum 16. September kann man die kleine Ausstellung „Lorca y su tiempo“ im historischen Kloster „de la Victoria“ in El Puerto de Santa María (Cádiz) besuchen. Dort werden kurz und anschaulich die Lebensabschnitte des universellen Künstlers umschrieben und… Weiterlesen →

¡Bien hecho chicos!

Am ersten Tag des dreitägigen Events „Fiesta de la Bulería de Jerez“ präsentierten junge Flamencokünstler der Stadt unter der Leitung des Gitarristen Pepe del Morao einen abwechslungsreichen Konzertabend der Extraklasse. „Suena Jerez“ war eine Mischung aus traditionellem Flamencogesang und modernen… Weiterlesen →

Der inoffizielle Flamenco-Tag: 3. September 2016

Flamenco-Fans, die das Glück haben gerade in Andalusien zu sein, müssen sich kommenden Samstag wohl mindestens 6-teilen, denn es wimmelt an diesem Tag nur so an Veranstaltungen: In Sevilla ist noch einmal Rosalía mit Alfredo Lagos zu sehen, in Lebrija… Weiterlesen →

Kunstprojekt in El Puerto de Santa María

Bis zum 3. September kann man auf den Straßen und Plätzen des Örtchens El Puerto de Santa María (Cádiz) jede Menge Kunst der jungen Einheimischen unter dem Projektnamen „Diáspora“ entdecken. In der Avenida de la Bajamar trifft man beispielsweise auf… Weiterlesen →

Bald ist es soweit: Die Fiesta de la Bulería

Die 49. Auflage der berühmt berüchtigten Fiesta de la Bulería in Jerez findet dieses Jahr nicht nur als einmaliges Abenderlebnis, sondern in Form eines kleinen 3-Tages-Festivals auf der Alameda Vieja  vom 1.-3. September statt. Der erste Abend ist den jungen… Weiterlesen →

Der Flamenco-Film Bosque de Musas

Wer sich auf unterhaltsame Art und Weise über die Flamenco-Szene in San Fernando (Cádiz) informieren möchte, der sollte sich den Film „Bosque de Musas. Un Paseo Flamenco por la Isla“ des Bildhauers, Restaurateurs und Filmemachers Antonio Mota ansehen! Die nächste… Weiterlesen →

Open Air Kino mit Flamenco-Filmen in Jerez

Zwischen dem 2. und 30. August findet im schönen Patio des Flamenco-Zentrums „Centro Andaluz de Documentación del Flamenco“ in Jerez die 10. Flamenco-Kinoreihe statt. Heute sind die Filme „Buscando mis raíces“ von Paco Fernández und „Bosque de musas“ von Antonio… Weiterlesen →

Bienal Off: Buchpräsentation von anjanita

Am 08. September 2016 um 20.30 Uhr stellt anjanita im Rahmen des Bienal Off-Programms ihr erstes Buch „El papel del Flamenco en la obra de García Lorca“ im Flamencotanz-Museum Cristina Hoyos in Sevilla vor. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Eine… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2016 Anjanita

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑