Anjanita

Flamenco

Kategorie

Allgemein

90 Jahre Generación del 27

Zu Ehren der berühmten spanischen Literatengruppe „Generación del 27“, die dieses Jahr 90. Jubiläum feiert und zu der auch  Federico García Lorca gehörte, rezitierten kürzlich die Professorinnen Inmaculada Bustos Casanova (Sevilla), Flavia Kava (Tirana, Albanien) und Ana Cano (Vlora, Albanien)… Weiterlesen →

Filmtipp: Carmina o Revienta

Wer sevillanischen Humor und den andalusischen Dialekt der Provinzhauptstadt vermisst, der kann sich den Film „Carmina o Revienta“, der über RTVE gestreamt werden kann, an einem Sonntagabend anstelle von Tatort gönnen: „Carmina, 58, betreibt eine Bar in Sevilla. Zum wiederholten… Weiterlesen →

Vicente Amigo gewinnt Latin Grammy für das beste Album, Rosalía als beste Newcomerin nominiert

Am 16. November, am internationalen Tag des Flamenco, räumte der Gitarrist Vicente Amigo den Latin Grammy für das beste Flamencomusik-Album mit „Memoria de los Sentidos“ in Las Vegas (USA) ab. Mit seiner 8. Studioaufnahme wendet sich der Sevillano von der… Weiterlesen →

Der 16. November – Internationaler Tag des Flamenco

Dieses Jahr wird zum siebten Mal der Internationale Tag des Flamenco gefeiert, der von der UNESCO am 15. November 2011 ausgerufen wurde und an den 16. November 2010 erinnern soll, als der Flamenco als inmaterielles Kulturerbe von der selbigen Institution… Weiterlesen →

El son, la mar, el sal. Gesänge der „Hin- und Rückfahrt“ in Sevilla

Nächste Woche präsentiert die Fundación Cristina Heeren unter dem Motto „El son, la mar, el sal“ (dt. der Son, das Meer, das Salz) Gesänge der Hin- und Rückfahrt, die sogenannten cantes de ida y vuelta. Jene Flamencostücke, die von lateinamerikanischen… Weiterlesen →

1. Flamenco-Theater weltweit

Jahrelang unterstützte Javier Andrade, Bruder des Flamencogitarristen Antonio Andrade und Neffe des Flamencosängers José Menese, das Team im Museo de Baile Sevilla, nun stellt er sein eigenes Projekt vor: Das erste Flamenco-Theater weltweit, im Herzen Madrids. Dort werden nun täglich… Weiterlesen →

Festival de Jerez 2018: Das Programm steht und Karten gibt´s ab morgen!

Alle Jahre wieder fiebern viele Flamencos dem Festival de Jerez entgegen und warten auf den Herbst, bis ein aktuelles Programm für zwei intensive, flamencoreiche Wochen im Frühjahr veröffentlicht wird. Nun, es ist wieder soweit! Das neue Plakat für 2018 wurde… Weiterlesen →

Die „Bailaoras“ mit neuem Programm in Wien

Nach dem großen Erfolg des ersten Bühnenwerks der „Bailaoras“ 2015, das ausverkaufte Säle und sehr guten Kritiken bescherte, stellen die Flamencotänzerinnen Nadja Apfler, Sandra La Chispa und La Libu ein neues Programm mit Kompositionen des Gitarristen Flaco de Nerja in… Weiterlesen →

Flamenco-Aufklärungsworkshop mit Estela Sanz Posteguillo in München

„Indien, Zigeuner, schwarzhaarige Frauen, schnurrbärtige Männer, wilde Gitarrenklänge, bunte Kleider mit Punkten, Sänger die ihr Hemd zerreißen, dunkle Spelunken, Rauchschwaden, Sherry, Morgengrauen …..ist das Flamenco?? Oder ein Mythos? Oder eine Romantisierung ? Oder…“ Mit diesen Fragen läd die in München… Weiterlesen →

Rezension von anjanitas Buch „El Papel del flamenco en la obra de García Lorca“ von José Cenizo Jiménez

Für alle spanischsprechenden/verstehenden Bloglesern aus dem deutschsprachigen Raum, hier eine kürzlich veröffentlichte Rezension von anjanitas Buch El papel del flamenco en la obra de García Lorca von José Cenizo Jiménez auf der Seite jondoweb. José Cenizo Jiménez (*1961, Paradas, Sevilla)… Weiterlesen →

Das Oktoberprogramm der Peña Torres Macarena

Die große Augusthitze Sevillas ist überstanden, die Sevillanos und alle dorthin „Zugroasten“ sind wieder zur Routine zurückkehrt und auch die Peña Torres Macarena setzt ihre Konzertreihe nach einer Sommerpause fort. Hier das aktuelle Oktoberprogramm:  

Bulería Workshop in München mit Estela Sanz Posteguillo und Gisa Michelon

Viele Aficionados, die nicht in die Wiege des Flamencos hineingeboren worden sind, kennen das Dilemma der Bulería, die einfach nicht so 100% geknackt werden will. Eine große Hilfestellung bieten hierfür die beiden in München ansässigen Flamencas Estela Sanz Posteguillo (Gesang)… Weiterlesen →

Sevillanas und kleine Flamencodarbietungen unterm Parasol

Wer heute zufällig in Sevilla sein sollte, kann noch bis Mitternacht viele Kurzaufführungen auf der Plaza de la Encarnación, am berühmten Parasol, bzw. „Setas“ (dt. Pilz) wie er liebvoll von den Sevillanos genannt wird, sehen. Heute Mittag beispielsweise hat eine… Weiterlesen →

Rosalía: Zwei „Los Ángeles“ Konzerte auch in Andalusien

Mittlerweile tourt Rosalía schon seit einigen Monaten durch die Welt, um ihr erstes Album „Los Ángeles“ zusammen mit dem Gitarristen Raül „Refree“ vorzustellen. Letzte Woche machte sie dafür auch zwei Stopps in Andalusien, nämlich in Sevilla und Córdoba. Ihre Stücke… Weiterlesen →

Diego del Morao – Jerez in Sevilla

Ach, da freut man sich, wenn man durch die Altstadt Sevillas spaziert und in der Calle Cuna vor dem Teatro Quintero ein Plakat sieht, mit der Ankündigung, dass Diego del Morao noch am selben Tag ein Konzert geben wird. Gestern… Weiterlesen →

anjanitas Buch nun auch im Museo de Baile Flamenco Online Shop erhältlich

Für alle Interessierten, die anjanitas Buch El papel del flamenco en la obra de García Lorca gerne erwerben möchten, können dies nun auch über den Online Shop des Museo de Baile Flamenco Sevilla tun. Im Shop findet man übrigens nicht… Weiterlesen →

Vortrag von anjanita an der Universität Sevilla

Letzten Freitag stellte anjanita an der Universität Sevilla ihr Buch El papel del Flamenco en la obra de García Lorca (dt. Die Rolle des Flamenco im Werk von [Federico] García Lorca), welches gleichzeitig auch ihre Bachelorarbeit der romanistischen Kulturwissenschaft an… Weiterlesen →

Potaje Gitano de Utrera 2017

Letzten Samstag fand zum 61. Mal das Flamencofestival Potaje Gitano in Utrera statt, welches von der Brüderschaft der Gitanos in Utrera alljährlich organisiert wird. Dieses Flamencofestival ist das älteste Spaniens. Es wurde erstmals am 15. Mai 1957 gefeiert und schon… Weiterlesen →

Buchpräsentation von anjanita an der Universität Sevilla

Am 23. Juni gegen 10.15 Uhr hält anjanita im Rahmen eines dem Flamenco gewidmeten Tages an der Universität Sevilla einen Vortrag über ihr Buch El papel del flamenco en la obra de García Lorca, nachdem die beiden Initiatoren Dr. Emilio… Weiterlesen →

Die Sängerin „La Roezna“ aus Alcalá

Dolores Tinoco Fernández, La Roezna, lebte im vergangenen Jahrhundert im malerischen Viertel San Miguel, direkt unterhalb der emblematischen Burg von Alcalá de Guadaíra. Die Sängerin wuchs in bescheidenen Verhältnissen, umgeben von ihrer Familie die sich dem Schmiedehandwerk widmete, auf. Sie… Weiterlesen →

© 2017 Anjanita

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑